Raus aus dem Proberaum - rauf auf die Bühne!

Weiterlesen

Mo 20.04.2020 12:00Poetry ohne Slam - Rainer Holl


Umrühren


Diese Woche kommt der Text von Rainer Holl:

 

UMRÜHREN

Ich sitze in einem Café.
Ich warte ab, ich trinke Tee und auf meinem Zuckertütchen steht der Satz:
FUN FACT – Wovon wir der Kaffee süß, vom Zucker oder vom Umrühren?

Und ich: REGE MICH AUF!

Denn erstens, ist das gar kein Fun-Fact, sondern eine Fun-Frage und zweitens ist man heute scheinbar nirgendwo mehr sicher vor pseudo-philosophischen Halbweisheiten und den grenzdebilen Motivations-Mantras der Generation Start-Up.
Mir fehlt keine Motivation. Was mir fehlt, ist Ehrlichkeit im Umgang mit der allgemeinen Scheißigkeit des Seins.

Was mir helfen würde, wären Sprüche wie „Hoffnung ist das Warten auf die nächste Enttäuschung“ oder „Immer wenn du lachst, stirbt irgendwo ein Mensch“.
Natürlich ist das nicht schön. Dann sagen wieder alle, ich soll mich nicht aufregen.

FUN FACT: Wenn dir jemand sagt, du sollst dich beruhigen, dann meint diese Person in den meisten Fällen, dass du aufhören sollst, sie zu beunruhigen.

Und ich: REGE MICH AUF!

Denn es ist verdammt noch mal Zeit geworden für ein bisschen mehr Unruhe.
Was nützen uns schon Horden von Millennials, die sich als woke bezeichnen, wenn unser bestes Mittel gegen den Untergang der Zivilisation, nachhaltiger Konsum ist?
Wir kaufen die Welt wieder gesund!

„Ich lasse einfach so lange meine Bio-Avocados auf der Fensterbank vergammeln, bis der Regenwald wieder grün ist! Ja, meine Sneakers sind leider trotzdem von Nike und das ist schon ein bisschen scheiße mit der Kinderarbeit und den Billiglöhnen, aber die haben jetzt eine neue Kampagne und die ist so DEEP.“

Und ich denke mir: JUST DON’T!

Woran soll man noch glauben in einer Welt, in der wir uns kaum auf die einfachsten und banalsten Dinge einigen können? Unendliche Ungereimtheiten und unfassbare Ungerechtigkeiten, die wir einfach so hinnehmen, anstatt standesgemäß die Mistgabel aus dem Stall zu holen und gepflegt auszurasten.

FUN FACT: 50% der Weltbevölkerung kann nicht einfach so oben ohne herumlaufen, aus Angst davor, was die anderen 50% ihnen dann antun würden. Schade.
Hauptsache jedes Mädchen und jede junge Frau lernt spätestens ab der Pubertät, wie sie sich zu kleiden hat, wenn sie nicht belästigt werden will.

FUN FACT: Wenn ein Mädchen für dich zu jung ist, um einen Rock zu tragen, dann ist sie definitiv auch zu jung, um von dir sexualisiert zu werden.
FUN FACT: Es ist übrigens egal, ob Frauen Mini-Röcke, Mum-Jeans, Röhren-Jeans Burkas, Niqabs, Strapse, Korsette oder einen scheiß Keuschheitsgürtel tragen, es wird immer Männer geben, die trotzdem sexualisierte Gewalt gegen sie ausüben werden. Das Problem ist gar nicht die Kleidung, das Problem sind Arschlöcher.

Und ich: REGE MICH AUF!

Denn trotz #metoo und einem Aufschrei nach dem anderen leben wir anscheinend in sehr bequemen Zeiten für sexistische Kacktypen. Trump ist noch immer im Präsident, Kavanaugh ist Oberster Richter am Supreme Court und die schmierige Visage von Christiano Ronaldo strahlt uns von tausenden Werbetafeln entgegen. Arme Männer!

Beziehungsweise, arme reiche Männer. Denn vielleicht hat das alles gar nichts mit dem Patriarchat zu tun, sondern mit Geld.

FUN FACT: Der durchschnittlicher Deutsche besitzt ein Vermögen von 60.000€.
Die Erben der Familie Aldi haben ein Vermögen von 27 Milliarden €.
60.000, das ist nicht wenig. 27 Milliarden, das ist... Keine Ahnung! Absurd viel?

FUN FACT: 60.000 Sekunden sind läppische 16 Stunden.
27 Milliarden Sekunden sind unfassbare, fucking 832 Jahre!

Und ich: REGE MICH AUF!

Zum Glück gab es ja die Panama Papers und die Cum-Ex Files. Da haben wir endlich mal aufgeräumt im finanziellen Schweinestall. Die haben wir endlich schwarz auf weiß bewiesen, dass praktisch alle Reichen weltweit Teil eines kriminellen Netzwerks zur Steuerhinterziehung sind. Und wisst ihr noch, was passiert ist, als das rauskam?

FUN FACT: NICHTS! Und dieses Nichts greift um sich. Es lähmt uns und es macht uns blind für das, was wirklich wichtig ist.

Ich weiß, ich bin ein privilegierter CIS-Mann, der sich ein bisschen in seiner Blase aufregt. Aber gerade ich muss das tun. Gerade wir müssen das tun.
Wir müssen in Frage stellen, was wir viel zu lange als gegeben hingenommen haben. Wir müssen für eine Beunruhigung sorgen, da der dieser diffuse Ärger über den Zustand der Welt uns sonst auffrisst.

Vielleicht brauchen wir doch Motivation. Motivation dazu, endlich aufzustehen und wütend zu sein. Bitterkeit ist unser Feind. Aber Wut, kann uns stark machen. Sie ist unser Treibstoff zu klagen, zu leiden, zu kämpfen, zu schreiben und trotz allen Widerstands wütend zu bleiben, um das, was ins Wanken geraten ist, endgültig auf den Trümmerhaufen der Geschichte zu befördern.

Also rege ich mich ein bisschen auf, denn…
FUN FACT: Der Kaffee wird nicht nur vom Zucker süß, sondern vor allem davon, dass wir ihn Umrühren.


www.rainerholl.de