Download März - April 2024

 

Für die meisten unserer Veranstaltungen sind auch Tickets über den EasyTicket-Service erhältlich. HIER geht es zu...

Weiterlesen

Sa 16.12.2023 20:30 Sudden Infant


Jazz, Industriell Dada Noise Rock

Ort: Club Bastion

Jazz  Rock/Pop 

Einlass: 20:00 Uhr

Eintrittspreise:

15,- €

10,- €

Teilbestuhlt
 

 

Karten verfügbar

 

Vorverkauf:

VVK: Juwelier SCHAIRER
Tel: 07021/2404

oder bei Easy Ticket

 

Weiterführende Informationen:

 

       

Hinweis: Für diese Veranstaltung sind auch (Normal-)Karten Online über EasyTicket (zuzüglich VVK-Gebühren) erhältlich.

 

 

Sudden Infant - mit Wucht und Drive

 

Sudden Infant sind schwer zu kategorisieren.
Ein Jazzmagazin drückte es so aus:
Maximale Wirkung mit minimalen Mitteln … destillierte Unruhe mit Vorwärtsdrang und geballten Wortsalven.

Ein Highlight auf unserer Bühne in der Bastion.

Joke Lanz und Sudden Infant melden sich einmal mehr in ihrer messerscharfen Trio-Besetzung mit dem aktuellen Studioalbum Lunatic Asylum zurück. Einige sagen sie hören Einflüsse von Birthday Party, Psychic TV und Butthole Surfers, andere beschwören den Minimalismus von Happy Flowers und Virgin Prunes. Tatsache ist, Sudden Infant gehen den ganzen Weg und überraschen ständig mit unvorhersehbaren dadaistischen Wendungen und verrückten Ideen. Diese Band ist ein Abenteuer, sowohl auf Platte wie auch auf der Bühne. Joke Lanz gilt mit Bestimmtheit seit bald 30 Jahren als einer der prominentesten und kreativsten Köpfe der Internationalen Noise und Performance Szene.

Joke Lanz: vocals, electronics
Christian Weber: bass
Alexandre Babel: drums

www.suddeninfant.com
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Joke Lanz
Gilt mit Bestimmtheit seit bald 30 Jahren als einer der prominentesten und kreativsten Köpfe der Internationalen Noise und Performance Szene. Sei es mit der Schimpfluch-Gruppe, mit Sudden Infant oder als Turntablist und Performer, Joke Lanz zerstört Erwartungen und Sicherheitsnetze, bricht auf, irritiert und fasziniert. Bei Christian Marclay hat er mitgewirkt, Thurston Moore hat ihn ge-remixed, mit Peter Kowald, Shelley Hirsch, Z’EV, Mette Rasmussen, Sophie Agnel u.v.a. hat er Bühne und körperliche Heftigkeit geteilt. Die List ist lang. Vor einigen Jahren hat Joke Lanz den Adolf Wölfli in einem Theaterstück von Meret Matter gespielt.

Christian Weber
Einer der International gefragtesten Bassisten, u.a. Michael Wollny Trio, Collegium Novum, Momentum, Eskelin-Weber-Griener, Wintsch-Weber-Wolfarth. Gastdozent an der Universität Bern, Lehrauftrag für Kontrabass an der Universität Luzern. Er hat mit vielen Grössen der Jazz und freien Musik zusammengespielt u.a. mit Joachim Kühn, John Butcher, Christy Doran, Lol Coxhill, Pierre Favre, Phil Minton, Evan Parker, Irène Schweizer, Elliot Sharp, Nate Wooley, Otomo Yoshihide, Werner Lüdi.

Alexandre Babel
Studierte Schlagzeug an der Hochschule für Musik in Genf und in New York mit Ben Perowsky, Ari Hoenig und Jeff Hirshfield. 2006-2009 war er Perkussionist beim Berliner Ensemble, 2009 bis 2019 erster Perkussionist des renommierten Neue Musik Ensembles KNM Berlin. Als Schlagzeuger arbeitete er u.a. mit Caspar Brötzmann, Massimo Pupillo, Nicolas Field und Pierre Jodlowski. Von 2013-2022 war er künstlerischer Leiter des Perkussionskollektivs Eklekto in Genf.

Nach oben