Ab 13. November wollen wir wieder unseren Veranstaltungsbetrieb aufnehmnen- im Veranstaltungsraum der Bastion oder im Alten Gemeindehaus. Beide...

Weiterlesen

Sa 24.10.2020 21:00 Kid Colling Cartel


Liebe auf den ersten Beat!

Ort: Club Bastion

Rock/Pop 

Einlass: 20:30 Uhr

Eintrittspreise:

18,- €

12,- €

Bestuhlt
 

 

VERANSTALTUNG ENTFÄLLT

 

Juwelier SCHAIRER 07021/2404
Karten können dort gegen Erstattung des Kaufpreises zurück gegeben werden.

 

 

Weiterführende Informationen:

 

   

Veranstaltung entfällt


Leider kann Kid Colling auf Grund der aktuellen Coronasituation nicht bei uns auftreten.

 

Kid Colling Cartel


Aus den ungezählten Angeboten von Künstlern und Agenturen hat uns selten etwas so direkt und so gründlich überzeugt:

Geboren in Bogota (Kolumbien) und als Waisenkind von luxemburgischen Eltern adoptiert, wuchs Kid Colling, ein Modern Blues-Rock Singer-Songwriter und Gitarrist, in Europa auf und war von klein auf fasziniert von den magischen Klängen des Blues, des Rock ’n Roll und dem Rhythmus der Big Bands. Obwohl er schon früh seine Leidenschaft für den Blues entdeckte, strebte er erst spät eine professionelle Karriere als Musiker an. 2009 schlägt er ein neues Kapitel auf und geht nach Paris. Dort studiert er Musik an der American School of Modern Music und am IMEP wo er den Jazz entdeckt und von Musikgrößen wie Peter Giron, Rick Margitza, Manuel Rocheman und Christopher Culpo lernt. Hier trifft er auch seine drei Musikerkollegen mit denen er seine Band „Cartel“, benannt nach seinen kolumbianischen Wurzeln, gründet. Ab 2012 unternimmt er seine ersten musikalischen Schritte und veröffentlicht 2014 seine Debüt-EP „Tomorrow’s Far Away“, welche von Kritik und Publikum begeistert aufgenommen wurde.

Mit Einfallsreichtum, Leidenschaft und einer ansteckenden, kraftvollen und dennoch unaufdringlichen Energie verkörpert Kid Colling die Welt des Modern Blues-Rock: eine Mischung aus Blues-Rock, angereichert mit jazzy Harmonien und einem groovy Rhythmus. Colling, der sich an Gitarristen wie BB King, Stevie Ray Vaughan, Larry Carlton oder Robben Ford inspiriert, bringt die „Roots“ durch die Wärme und Großzügigkeit seines Sounds und Gitarrenspiels zum Ausdruck – nicht ohne einen Hauch von Jazz hinzuzufügen, welcher seinem Spiel eine leichtere Note verleiht. Immer wieder nimmt er kreative Eingriffe vor, die ihn, ebenso wie der Groove und die fesselnden Melodien, in der Welt des Blues-Rock hervorstechen lassen.

Das wollen wir live erleben!

www.kidcolling.com

Nach oben