Emails und Anrufe können deswegen nicht entgegen genommen bzw. beantwortet werden (Emails, die in diesem Zeitraum ankommen werden nicht bearbeitet!)....

Weiterlesen

Sa 11.01.2020 20:30 Echoes of Swing


Moderner Swing der alten Schule

Ort: Club Bastion

Jazz 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

22.- €

16.- €

Bestuhlt
 

 

Karten noch nicht im VVK

 

Juwelier SCHAIRER
73230 Kirchheim/Teck
beim Rathaus
Tel: 07021/2404

 

Weiterführende Informationen:

 

 

Foto: Sascha Kletzsch


Echoes of Swing :
Colin T. Dawson - Trompete
Chris Hopkins - Alt-Saxophon
Bernd Lhotzky - Piano
Oliver Mewes - Schlagzeug


Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Im Mittelpunkt steht immer die Interaktion, der improvisierte Dialog, das Für- und Miteinander. Seit der Gründung im Jahr 1997 ist genau dies das Markenzeichen der vier Musiker von „Echoes of Swing“, die sich rasch als eine internationale Spitzenformation in der klassischen Jazzszene etabliert haben. Bei seinen Tourneen hinterlässt das Ensemble in aller Welt Schneisen der Begeisterung; seine CDs und Konzerte werden mit höchstrangigen Preisen bedacht (Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Prix de l‘Académie du Jazz, Grand Prix du Disque de Jazz, Downbeat usw.).


Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten. Das „Great American Songbook“ und die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden bilden klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo, die sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen niederschlägt. Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion vieler namhafter Festivals und etablierten "Echoes of Swing" an der Spitze der internationalen klassischen Jazzszene.


Ein Glanzstück in bester Swingtradition: Die vier Musiker von Echoes of Swing machenglücklicherweise vor kaum etwas Halt. Müssen sie auch nicht, denn Johann Sebastian Bachs Englische Suiten swingen in ihrer Bearbeitung genauso wie Nummern von Sidney Bechet, Cole Porter oder ihre wunderbaren Eigenkompositionen. Moderner Swing der alten Schule. (WDR-RESONANZEN)

Nach oben