Sa 02.02.2019 20:30 Jubiläumskonzert mit der Barrelhouse Jazzband Frankfurt


Ort: Club Bastion

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

25,-- €

20,-- €

Teilbestuhlt
 

 

Karten noch nicht im VVK

 

Juwelier SCHAIRER
73230 Kirchheim/Teck
beim Rathaus
Tel: 07021/2404


 

Diese Hot-Jazzband gehört einfach dazu .Ein Jubiläum der Bastion ohne die Barrelhouse Jazzband - geht das? Jüngere zucken die Schultern, Ältere kommen ins Schwärmen – klar gehört die Barrelhouse dazu. So ist das eben, wenn ein Club sein 50-jähriges Bestehen feiert. Und vorab, Oldtime-Jazz ist eine Stilrichtung und nicht etwas aus der Zeit Gefallenes. Die Bezeichnung Hot-Jazz gibt da schon mehr die Richtung vor.

Im Herbst 1968 war die Band in der Bastion erstmals zu hören. Da kamen diese Musiker gerade von ihrer ersten Tournee durch die Südstaaten der USA mit einem Auftritt beim ersten New-Orleans Jazzfest zurück. Die Bandmitglieder, damals noch Amateure, hatten gerade die Ehrenbürgerwürde dieser musikverrückten Stadt erhalten, in der der Jazz geboren wurde. Dieser Besuch hinterließ in der Band und insbesondere bei ihrem Bandleader Reimer von Essen einen nachhaltigen Eindruck, der die musikalische Richtung entscheidend prägte und heute noch zu hören ist. Weitere Gastspielreisen folgten, inzwischen sind sie in 57 Ländern aufgetreten und haben unendlich viele Fans für sich gewonnen. Die Musik der Barrelhouse Jazzband ist also nicht mit bierseligem Dixieland gleichzusetzen. Die großen Vorbilder des Klarinettisten und Bandleaders Reimer von Essen sind Jonny Dodds, Georg Lewis und Sidney Bechet, die den kreolischen New-Orleans Stil mit geprägt haben. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung gehört die Barrelhouse Jazzband zu den Besten in Europa, die in der Form des klassischen Jazz ihre Musikalität zum Ausdruck bringen. Dem Konzert in der Bastion im Herbst 68 folgten viele weitere. In der Programm-Ankündigung für den Dezember 1973 findet sich der Hinweis, dass dies der 6. Auftritt in der Bastion sei. Anlässlich des 40- jährigen Jubiläums war die Band letztmals in der Bastion zu hören. Und jetzt kommen sie wieder mit Reimer von Essen, dem Bandleader und Klarinettisten, mit dem Trompeter Morsch Schwarz und mit dem Saxofonisten Frank Selten. Geändert hat sich die Besetzung an Piano, Banjo, Drums sowie am Bass. Dieser wird von Lindy Huppertsberg gespielt, die durch die Frauenband „WitchCraft“ mit Anke Helferich am Piano und Carola Grey an den Drums bekannt wurde. Die musikalischer Aufgeschlossenheit dieser Musiker und ihre energiegeladene Liebe zum klassischen Hot-Jazz bis hin zum Swing machen einen Abend mit der Barrelhouse Jazzband zu einem nachdrücklichen Erlebnis.

Nach oben