Mi 18.04.2018 19:30 „Forum Nachdenken“ - Nachdenken in der Bastion


Thema "Wie steht es um den Qualitätsjournalismus?"

Ort: Club Bastion

Wort 

Einlass: 19:00 Uhr

Bestuhlt
 

 

 

Freier Eintritt

Weiterführende Informationen:

 

 

Das „Forum Nachdenken“ in der Bastion soll eine Anlaufstelle sein für alle, die sich über gesellschaftliche, ökonomische und politische Probleme unserer Zeit eigene Gedanken machen. Wir freuen uns, wenn unterschiedliche Positionen aufeinander treffen und gemeinsam analysiert werden.

 

Das „Forum Nachdenken“ möchte die politische Diskussion in Kirchheim und Umgebung fördern, zum Verständnis von aktuellen politischen Zusammenhängen beitragen, eine gemeinsame Diskussion ermöglichen und demokratische Inhalte in die Öffentlichkeit tragen. Dabei darf es gerne kontrovers zugehen. Dazu sind alle eingeladen, die sich einbringen wollen oder auch nur zuhören und sich eigene Gedanken machen möchten. Die Diskussions-Themen und Beiträge speisen sich direkt aus der Runde der Teilnehmer und je breiter das Spektrum dieser Themen ist, desto spannender die Diskussionen. Pro Veranstaltung soll es jeweils um ein Schwerpunkt-Thema gehen, welches vorher entsprechend bekannt gegeben wird bzw. in der vorherigen Veranstaltung abgestimmt wurde.

 

Keinen Platz haben dabei kriegerische, rassistische, sexistische oder sonstige Menschen-feindlichen Positionen und Politikansätze.

 

 

-----

Thema heute:

 

Weiterführung und Vertiefung des Themas der letzten Veranstaltung vom 28.3.2018:

 

Jakob Augstein, der Chefredakteur des "Freitag" hat am 17.01.2017 im Rahmen der Ringvorlesung “Lügenpresse” – Medienkritik als politischer Breitensport“ an der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Haben wir Grund, uns zu schämen? Von der notwendigen Selbstkritik der Journalisten“ gehalten. Das Video ist im angefügten Link (youtube-Symbol oben) zu finden.

Die Ringvorlesung mit 15 Vorträgen von prominenten Journalisten und Medienwissenschaftlern hatte sich das Ziel gesetzt, den „Ursachen für die radikale Glaubwürdigkeitskrise, in der der Journalismus steckt, nachzuforschen und Antworten zu geben, was dagegen getan werden könnte – um die Akzeptanz von Journalismus als Institution gesellschaftlicher Selbstreflexion, als Frühwarnsystem, als kritische Instanz in einer freien Gesellschaft zu retten.“ Das auszugsweise vorgeführte YouTube-Video des Augstein-Vortrags bildet mit seinen medienkritischen Thesen unseren Ausgangspunkt für unser weiteres Nachdenken über die Rolle der Medien in unserer Gesellschaft.

 

Interessierte treffen sich jeden zweitletzten Mittwoch im Monat um 19:30 Uhr in der Bastion.

Kontakt: Heinrich Brinker, Tel.: 01714239869

Nach oben