Do 15.10.2020 20:30 BASTIONS-Kino: Persischstunden


Film wird kurzfristig bekannt gegeben. Siehe Info...

von wahren Begebenheiten inspirierte Kurzgeschichte

Ort: Kino Frech (Central oder Tyroler)

Film 

Einlass: 23:00 Uhr

Bestuhlt
 

 

Karten an der Abendkasse

 

oder online (siehe Kino Frech Link unten)

 

Weiterführende Informationen:

 

 

Frankreich 1942. Als der belgische Jude Gilles (Nahuel Pérez Biscayart) auf einem Gefangenentransport der Nazis auf die Bitte eines Mithäftlings sein halbes Brot gegen ein Buch tauscht, rettet ihn das vor dem sicheren Tod. Er gibt vor, Perser zu sein. Das Buch mit dem Titel "Mythen der Perser" dient ihm als Beweis, als er wie seine Leidensgenossen erschossen werden soll.
Kurz darauf erfährt, dass ein hochrangiger Nazi-Offizier Farsi lernen möchte. Er eignet sich eine falsche Identität an und wird zu Reza. Jetzt beginnt sein Kampf ums Überleben. Verstellung, Täuschung und Lüge werden dabei zu seinen Waffen. Denn alles, was er sagt, darf nicht nur den Anschein der Wahrheit haben, sondern muss durch Reproduzierbarkeit selbst zur Wahrheit werden.
Hauptsturmführer Klaus Koch (Lars Eidinger) ist für die Lagerküche sowie die Registrierung der Gefangenen zuständig und plant als gelernter schon sein Nachkriegsleben. Er will nach Teheran fliehen und dort ein Restaurant eröffnen. Die nötigen Sprachkenntnisse dafür soll ihm Reza beibringen. In einer Mischung aus Misstrauen und Faszination belauert er seinen falschen Farsi-Lehrer, der ihn ängstlich zunächst mit einzelnen Wörtern ködert, bald aber gezwungen ist, eine ganz eigene, in sich stimmige Fantasie- bzw. Kunstsprache zu erfinden.
Um sich diese besser merken zu können, leitet er sie aus den Namen seiner Mithäftlinge ab. Aus den ungebeugten Wörtern werden schließlich Sätze einer fiktiven Sprache, in der sich die beiden Männer verständigen und dabei immer näher kommen.


Wolfgang Kohlhaases von wahren Begebenheiten inspirierte Kurzgeschichte "Die Erfindung einer Sprache" diente dem ukrainisch-kanadischen Regisseur Vadim Perelman als Grundlage für seinen bewegenden Film "Persischstunden"


------

 

Die Filme in Kooperation mit der Bastion laufen am ersten Spieltag (Do.) um 20:30 Uhr. Die weiteren Spieltage und Uhrzeiten sind abhängig von den außerdem im Programm befindlichen Filmen und werden immer montags vor dem Starttag festgelegt, Ab Dienstagvormittag ist das Programm dann auf www.kinofrech.de einsehbar.

Nach oben